LEGO stellt Produktion bis 2030 auf Kunststoffe auf Hanfbasis um.

Bereits 2015 wurde darüber berichtet, dass der  dänische Spielzeughersteller LEGO nach Alternativen zu den ca. 77.000 Tonnen Erdöl sucht, die das Unternehmen jährlich in der Produktion der Bauklötze einsetzt. Nach Experimenten mit Maisstärke als Basis, setzt das Unternehmen nun auf nachhaltigen Hanf.

LEGO goes Hemp!