Medical Cannabiz Summit Malta – Schmelztiegel der europäischen Cannabis-Branche

Nachdem auch die maltesische Regierung die Gesetzeslage zugunsten des medizinischen Gebrauchs von Cannabis geändert hat, um so den Weg für Patienten und Unternehmer frei zu machen, fand diese Woche die erste Ausgabe des Medical Cannabiz Summit statt.

Nahezu 3.000 Teilnehmer, vom StartUp bis zu den Koryphäen des Cannabis-Aktivismus und der Forschung, netzwerkten, präsentierten und diskutierten über die Zukunft der Medizin.

Es gab das volle Programm. Themen wie Regulierung, Innovation, social impact & responsibility standen hoch im Kurs. Die MediCrops Holding AG wurde zum StartUp Pitch geladen.

Ivan C. Mestrangelo
Toby Shillito
Benjamin Köhler
@Startup Pitch Malta Summit

Obwohl wir als Produzent von pharmazeutischem Cannabis zwischen all den Blockchain und IT-StartUps schon eher ein Exot waren, erhielten wir viel Zuspruch für unser nachhaltiges Konzept und konnten sowohl mit Spitzenleuten aus der Wissenschaft als auch mit strategischen Investoren hochinteressante Partnerschaften anbahnen.

Die Gespräche haben abermals gezeigt, wie sehr wir bei der Erforschung der Pflanze noch an der Oberfläche kratzen. Mikro- und Nano-Cannabinoide, Terpene und andere sekundäre Pflanzenstoffe – und natürlich das Zusammenwirken dieser im menschlichen Organismus. Alles Mechanismen, die noch niemand entschlüsselt hat. Die höchste Priorität in unserer Strategie hat die zügige Entwicklung vom Produzenten pharmazeutischer Rohstoffe zum Innovationsträger. Mit dem Ziel, neue Strains, einzigartige Formulierungen von Extrakten und gebrauchsfertige Medikamente auf Basis von Cannabinoiden zu entwickeln. Als junges Unternehmen konnten wir bereits starke Partner gewinnen. Neue Meldungen mit Details dazu folgen in Kürze.